Friedrich Lüling

Magnetmotor selber bauen

Friedrich Lüling

Friedrich Lüling

Friedrich Lüling und sein Lüling Magnetmotor

Friedrich Lüling war nicht nur Maschinenbauer, sondern auch ein bekannter Erfinder. Im Jahr 1966 hat er seinen ersten Magnetmotor vorgestellt. Diesen hatte er laut eigenen Angaben bereits 1954 entwickelt. Der 1966 in der Ufa Wochenschau vorgestellte Motor, bestand aus einem rotierenden Anker. Die im Stator eingebauten Dauermagneten haben diesen angezogen. Nicht ganz, sondern nur bis kurz vor dem Punkt an welchem der Magnet diesen festhalten wollte. Lüling hat hier eine Neutralisierungs Vorrichtung eingesetzt. Diese setzt genau in dem Moment ein. Dadurch dreht sich der Anker, ganz ohne Anziehungskraft, aus dem Magnetfeld heraus. Wen diese Technik interessiert, der sollte sich die Nullpunktenergie einmal anschauen. Auch der Hutchison Effekt genannt.

Einen Magnetmotor selber bauenÄußerlich ähnelte Friedrich Lülings Magnetmotor dem Perendev-Motor, welcher es auch nicht auf den Markt geschafft hat. Übrigens, der Erfinder war in dem Jahr der Vorstellung, 52 Jahre alt. Der Erfinder gibt an, der Friedrich Lüling Magnetmotor könne ohne Unterbrechung mit einem Satz Dauermagneten ca 10 bis 20 Jahre laufen. Und das ganz ohne Unterbrechung. In dem selben Jahr in dem er seine Erfindung vorstellte, nämlich 1966, sollte nach seiner Aussage auch ein erster Test in einem PKW stattfinden. Denn der Motor war nicht dafür konzipiert nur stationär zu laufen. Dies ist damals leider nicht geschehen. Und das obwohl die Aussichten mehr als gut waren. Denn der Motor verursachte weder Motorgeräusche noch lästige Abgase. Ganz im Gegenteil zu den gängigen Benzinmotoren. Hier gehts zur Bauanleitung

Friedrich Lüling sagte damals, es hätte viele Versuche gegeben die Erfindung nicht an die Öffentlichkeit gelangen zu lassen. Auch hätte man des öfteren versucht seinen Magnetmotor zu sabotieren. Das der Magnetmotor bis heute immer noch nicht wirklich am Markt ist, lässt vermuten dass dies sehr gut funktioniert hat. Trotzdem ranken sich bis heute viele Mythen um seine Erfindung. Immer wieder tauchen Menschen und Videos auf, die von laufenden Motoren berichten. Auch viele Physiker sind dem Geheimnis bereits auf der Spur. Gerade in der heutigen Zeit, wo Umweltschutz ein immer größeres Thema wird, würde ein Motor ohne lästige Geräusche und Abgase doch perfekt ins Bild passen.

Zur Anleitung!

Lüling Magnetmotor in Aktion